BLUE 714: Landmarken entwickelt Büroensemble mit Rheinblick in Monheim

Monheim am Rhein. Die Landmarken AG hat das letzte verfügbare Grundstück im Rheinpark Monheim erworben und wird dort einen modernen Bürokomplex entwickeln.

Das BLUE 714 wird aus zwei Gebäudeteilen bestehen. Einer davon wird mit ca. 36 Metern Höhe und neun oberirdischen Stockwerken zur Landmarke im Gewerbepark. 

„Wir sehen eine große Nachfrage nach hochwertigen Büroflächen in Monheim am Rhein“, sagt Landmarken-Projektleiterin Rita Straßer. „Im BLUE 714 entwickeln wir Büroflächen mit Mehrwert, und damit ist nicht nur der fantastische Blick auf den Rhein gemeint. Mit flexiblen Raumkonzepten und moderner Gebäudetechnik sind alle Voraussetzungen für ein Smart Office gegeben.“ Im zweiten Bauabschnitt, einem Atriumbau, lassen sich auch Kombinationen aus Büro und Labor realisieren.

Das von Goldbeck entworfene Ensemble, benannt nach seinem Standort auf Höhe der Rheinkilometermarke 714, bildet den Endpunkt der repräsentativen, neu gestalteten Wasserachse. 6.300 Quadratmeter groß ist die Grundstücksfläche, die dort von der Monheimer Stadtentwicklungsgesellschaft erworben wurde. Insgesamt entstehen in den beiden Gebäudeteilen mehr als 20.400 Quadratmeter Mietfläche, die für einen Single Tenant genauso geeignet sind wie für mehrere Büromieter. Der Turm wird über eine attraktive Dachterrasse verfügen, während im Erdgeschoss eines der beiden Gebäude ein Mehrwert für das ganze Quartier entstehen soll, so Rita Straßer: „Die geplante Gastronomie mit Außensitzplätzen wird allen Menschen, die im Rheinpark arbeiten, zugutekommen.“

Bürgermeister Daniel Zimmermann: „Das Engagement der Landmarken AG unterstreicht die Anziehungskraft des Wirtschaftsstandorts Monheim am Rhein. Der städtebauliche Entwurf des Projektentwicklers verspricht einen gelungenen Abschluss der Entwicklung im Rheinpark.“

„Wir danken der Stadt Monheim am Rhein mit ihrer Stadtentwicklungsgesellschaft und der Wirtschaftsförderung für die gute Zusammenarbeit“, sagt Nils Perpeet. Der Leiter der Landmarken-Unit Büro- und Spezialimmobilien kündigt an, dass die Bauantragsunterlagen kurzfristig zusammengestellt werden können. Monheim am Rhein ist ein familienfreundlicher Standort mit niedriger Gewerbesteuer und guter Anbindung z.B. an die Flughäfen Köln und Düsseldorf.

Open Spaces für New Work

In den Büroetagen des Neubaus werden klassische Zellenstrukturen genauso umsetzbar sein wie Open-Space-Lösungen für New Work. Dank schnellem Glasfaseranschluss seien alle Voraussetzungen für ein Smart Commercial Building gegeben, so Rita Straßer. Bei Bedarf können die Gebäude so ausgestattet werden, dass Mietern auf Wunsch auch umfangreiche Serviceleistungen per App angeboten werden können. Per Smartphone oder Tablet könnten dann zum Beispiel Räume oder Dienstleistungen gebucht und alle wichtigen Technikfunktionen gesteuert werden. 

Als erster Bauabschnitt kann der Turm bereits im Frühjahr 2022 fertiggestellt werden. Der daneben liegende Atriumbau wird voraussichtlich im Herbst 2024 bezugsfertig sein. Parkplätze entstehen in direkter Nähe. In der Bürovermietung wird Landmarken von Corealis als Vertriebspartner unterstützt.

BLUE 714- Landmarken entwickelt Büroensemble mit Rheinblick in Monheim.jpeg

Weitere News

Alle News
Landmarken-Moringa-Grundsteinlegung-240703.jpg

03.07.2024

Grundstein für wegweisendes Cradle-to-Cradle-Projekt gelegt

Das erste Wohnhochhaus Deutschlands, das nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip realisiert wird, entsteht in Hamburg. Für das „Moringa Hamburg HafenCity“, das mit seiner bislang einzigartigen Kombination von ressourcenschonender Bauweise mit bezahlbarem Wohnen als richtungsweisend für die Bau- und Immobilienbranche gilt, wurde am Mittwoch der Grundstein gelegt. Neben rund 220 Mietwohneinheiten bietet das Ensemble der Landmarken-Unternehmensfamilie Gemeinschaftsflächen, ein Co-Living-Konzept, Co-Working, eine Kita sowie Gastronomie- und Verkaufsflächen.

Mehr lesen
Baufest Cluster Smart Logistik.jpg

01.07.2024

Erstes Cluster auf Campus Melaten wird komplett

Ein smartes Gebäude für komplexe Forschung: Auf dem Campus Me-laten entsteht der dritte Bauabschnitt des Clusters Smart Logistik. Für das intelligente Gebäude, das hochmoderne Laborflächen mit Werkstattbereichen, Büros, Meetingräumen und Eventflächen kombiniert, wird der Rohbau in Kürze fertiggestellt. Knapp zehn Monate nach der Grundsteinlegung im September 2023 kann bereits der Innenausbau beginnen. Für den investierenden Projektentwickler Landmarken AG und die RWTH Aachen Campus GmbH als Entwicklerin des gesamten Campus Anlass, den Baufortschritt mit einem Baufest zu feiern, das von einer hochkarätig besetzten Talkrunde begleitet wurde.

Mehr lesen
03A18A2E-32F6-4828-89F6-A08A758A19E9.jpeg

01.07.2024

POHA House kommt nach Düsseldorf

Zusammen leben und arbeiten in nachhaltigen Cospaces – das bietet das erste POHA House in Düsseldorf. Voraussichtlich Ende 2026 öffnet das POHA House an der Kölner Straße in Oberbilk mit 175 Wohneinheiten auf einer Fläche von knapp 5.000 Quadratmetern, die Platz für bis zu 215 Personen bieten. Hinzu kommt das POHA Office, ein Co-Working-Space auf rund 300 Quadratmetern für die Bewohner, aber auch für Gäste, die einen der insgesamt 36 Arbeitsplätze anmieten können. Es wird das fünfte POHA House des gleichnamigen Start-ups, das neben dem ersten Standort in Münster gleich drei weitere Häuser in Aachen betreibt.

Mehr lesen
POHA-Preuswald-HEJM-Space.jpg

18.06.2024

Nachhaltige Gemeinschaftsfläche im ehemaligen Schwimmbad

Das POHA House Preuswald in Aachen wurde um einen wichtigen Baustein erweitert und ist nun komplett: Mit der Eröffnung des fast 500 Quadratmeter großen Community Space im Erdgeschoss – dem bisher nachhaltigsten in der Unternehmensgeschichte – kann das Cospace-Konzept nun auch am vierten Standort von POHA House vollständig umgesetzt werden. Das 2019 gegründete Immobilien-Start-up erschafft Cospaces, die hochwertig möblierte Wohnungen, flexible Arbeitsbereiche und attraktive Community Spaces unter einem Dach vereinen – zumeist in zentralen Innenstadtlagen.

Mehr lesen

Kontaktieren Sie uns gern. Wir freuen uns über Ihre Anfrage und beraten Sie gerne bei Fragen zu diesem Projekt.

Cookie Information

Wir, die Landmarken AG, verwenden auf unserer Website Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen interaktive Inhalte wie Karten und Videos zur Verfügung zu stellen.

Sie können unsere Website ohne die Funktionen besuchen, indem sie „Alle ablehnen“ auswählen. In diesem Fall werden nur technische erforderliche Cookies gesetzt. Wenn Sie „Alle akzeptieren“ auswählen, willigen Sie in die damit verbundenen Cookies ein.

Unter „Einstellungen“ finden Sie Informationen zu den einzelnen Funktionen ebenso wie in unseren Datenschutzhinweisen.

Sie können im Footer der Website jederzeit zu den Cookie Einstellungen zurückkehren und so auch Ihre Einwilligung widerrufen.

Einstellungen

  • Cookies dieser Kategorie sind für die Grundfunktionen der Website erforderlich. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind nicht deaktivierbar.

  • Wir verwenden eine Mapbox-Einbindung, um Ihnen Standorte unserer Projekte auf  einer Karte anzuzeigen. Zur Nutzung willigen Sie durch Aktivierung des Buttons ein.

  • Wir verwenden Tracking & Analyse Cookies, um die Website optimieren zu können.